Nachrichten

17.01.19

CDU-Fraktion will Zuschusszusage für Ahorn-Sportpark noch in 2019 verlängern

Mertens: „Hohe Priorität für Sportzentrum Maspernplatz“

„Die Sportstadt Paderborn kann stolz auf die Entwicklungen im Leistungs- und Breitensport sein“, zeigt sich der Vorsitzende des Ausschusses für Sport und Freizeit Markus Mertens (Foto) rückblickend auf das Wochenende mit Sportlerehrungen und Sportlerball hoch erfreut. Gleichzeitig sagt der CDU-Politiker aber auch: „So wie die Sportler jeden Tag oder zumindest mit jeder Trainingseinheit sich immer wieder motivieren müssen, so sind auch die Stadt Paderborn und die Politik gefordert, die Rahmenbedingungen zu erhalten und zu schaffen.“

mehr
14.01.19

Schlossbereich und „Klumpsack“ sollen beruhigt werden

Initiative von Anwohnern, Verwaltung, Schlips, Schlossparkanrainern und Politik

Michael PavlicicCDU-Ratsherr Bernhard Schaefer zeigt sich erfreut darüber, dass am Montag die Arbeiten an der Marstallstraße wieder aufgenommen und bis Anfang Februar abgeschlossen sein sollen. „Eigentlich sollte die Leitung für Fernwärme von Benteler in den Schlosspark ja schon längst fertig sein. Ich danke den Anwohnern für ihre Geduld und hoffe, dass der Zeitplan jetzt auch witterungsbedingt eingehalten werden kann“, so der stellvertretende Bürgermeister.

mehr
11.01.19

Hervorragender zukunftsweisender Beschluss

CDU-Ratsfraktion lobt Kita-Entscheidung der Landesregierung

Bernhard SchaeferAls „hervorragenden zukunftsweisenden Beschluss“ bewertet die Paderborner CDU-Ratsfraktion die Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, einen Pakt für Kinder und Familien zu schließen. Dieser sorgt auch für eine weitere Entlastung der Familien bei den Kita-Gebühren. „Die Einführung eines zweiten kostenfreien Kita-Jahres ist eine gute Nachricht für Eltern kleiner Kinder“, so der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses CDU-Ratsherr Bernhard Schaefer.

mehr
10.01.19

Erste Hundefreilaufflächen im Park am Springbach

CDU-Ratsfrau freut sich über gute Lösung

Mechthild PleiningerDie Unionspolitikerin Mechthild Pleininger, selbst Hundebesitzerin, freut sich: "Jetzt ist eine Fläche gefunden worden, die dem Bedürfnis der Hunde, sich ausreichend zu bewegen enspricht." Die Ratsfrau hatte sich für eine Grünfläche als Hundewiese eingesetzt, aber Bedenken gegen die Nutzung des Bereiches am Tausendquell geäußert, weil diese Flächen von den umliegenden Schulen und Kindergärten zum Teil für Unterricht oder als Spielfläche genutzt werden. "Die Nixdorf-Gesamtschule, die Grundschule Stephanus oder die Kita Fontane sind hier häufige Gäste zur Umsetzung ihrer pädagogischen Ziele“, erläutert Pleininger.

mehr