Nachrichten

18.09.19

CDU gratuliert zum Jubiläum zweier Erfolgsgeschichten

Paderborn Baskets und VBC 69 und feiern 50 jähriges Bestehen im Rathaus

Markus Mertens (Foto) Vorsitzender des Sportausschuss und Alexander Jacobs (Foto) Mitglied im Sportausschuss verweisen in Ihrer Gratulation auf die erlebnisreichen und vielfältigen Ereignisse in einem halben Jahrhundert Paderborner Vereinsgeschichte rund um Volleyball und Basketball. "Bei der Wertung der Leistung kommt es nicht nur auf den sportlichen Erfolg an. Auch eine charakterlich vorbildliche Haltung ist unabdingbare Voraussetzung für Spitzenleistungen und das zeigt uns auch die Vereinsgeschichte des VBC 69 Paderborn e.V. und den Paderborn Baskets 91 e.V.", so der Unionspolitiker Mertens, der auch Vorsitzender der CDU-Fraktion ist.

(Für weitere Informationen lesen sie die Pressemeldung des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing

50 Jahre Volleyball und Basketball in Paderborn: Mit dem VBC 69 Paderborn e.V. und den Paderborn Baskets 91 e.V. feiern gleich zwei Vereine, die die Sportstadt Paderborn geprägt haben, in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Am Samstag, 14. September, nahmen sie dieses besondere Jubiläum zum Anlass, im historischen Rathaus gemeinsam auf ein halbes Jahrhundert Vereinsgeschichte zurückzublicken.

„Zum 50. Geburtstag möchte ich Ihnen persönlich und ganz besonders auch im Namen der Stadtverwaltung, des Rates und aller Paderbornerinnen und Paderborner gratulieren“, begrüßte Bürgermeister Michael Dreier die Sportlerinnen und Sportler im Rahmen des Empfangs. Neben den Vereinsmitgliedern waren zahlreiche Gäste aus der Paderborner Sportfamilie sowie eine Gruppe von Basketballfreunden aus Paderborns Partnerstadt Pamplona ins Rathaus gekommen, um die Erfolgsgeschichte des VBC und der Paderborn Baskets zu feiern. „Ich danke allen, die in den vergangenen 50 Jahre dafür Sorge getragen haben, dass beide Vereine so erfolgreich existieren konnten“, so der Bürgermeister. Den Vereinen dankte Dreier insbesondere auch für ihre intensive Jugendarbeit. Sie stelle sicher, dass auch in Zukunft sportliche Erfolge zu erwarten seien.
90 Basketball- und Volleyballbegeisterte gründeten am 10. Dezember 1969 den VBC (Volleyball und Basketball Club), der – nachdem sich die Basketball-Abteilung 1991 von ihrem Stammverein getrennt hatte – zwei eigenständige Vereine hervorbrachte.

„Durch die Vereinsgründung wurde die vorhandene Lücke in diesen Bereichen geschlossen“, sagte Fredrik Rimrod, Präsident des VBC 69 e.V. Zu den größten Erfolgen des Volleyballvereins zählen sechs Vizemeistertitel sowie der Gewinn des Deutschen Pokals 1981. „Noch heute werde ich oft auf diese Erfolge angesprochen“, so Rimrod. Ob Spielübertragungen im Fernsehen oder der legendäre „Block 7“ – viele Ereignisse sind bei den Fans unvergessen.

Auch Christoph Schlösser, Präsident der Paderborn Baskets 91 e.V., nutzte den Empfang, um auf die Entwicklung des Vereins zurückzublicken. Sein Dank galt allen Spielern, Trainern, Ehrenamtlichen, Fans, Zuschauern - und natürlich den Gründungsmitgliedern des VBC. „Danke, dass ihr das Abenteuer angefangen habt“ so Schlösser, der der Einladung des Bürgermeisters zusammen mit der Mannschaft der Uni Baskets und den Teams der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) und der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) gefolgt war.

Auch die Vereinsgrößen Toni Rimrod und Bernd Zengerling ließen die vergangenen 50 Jahre im Rathaus Revue passieren. „Es gehörte für viele Sportfans zum Samstagabend, dass man zum Volleyball ging“, erzählte Volleyball-Nationalspieler Toni Rimrod, der 1978 zum VBC kam. Von Trainings und Trikots der Paderborn Baskets wusste Bernd Zengerling zu berichten.
Im Anschluss an den Empfang feierten die beiden Vereine das große Wiedersehen der Ehemaligen mit über 250 Teilnehmern im Sportzentrum Maspernplatz.