Nachrichten

06.02.19

Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre Eingemeidung Marienlohs in Paderborn

CDU-Ratsherr: Ein großer Erfolg dank Einwohner und Helfer

In einem sehr persönlichen Statement schildert der CDU-Ratsherr und Mitorganisator Matthias Dülme (Foto) seine Eindrücke von der sehr erfolgreichen Jubiläumsevents "50 Jahre Marienloh Stadtteil von Paderborn: "...den gestrigen Vormittag musste ich erstmal sacken lassen... Seit vielen Monaten geplant, Ideen gesponnen, vielleicht auch etwas verrückt... einen Marienloher Festzug vom Markt zum Rathaus, kann das was werden? Den Empfang eher unkonventionell, Musik nicht vom Piano sondern von einer Blues- und Rockband, nicht viele Reden, sondern Zeitzeugen, die 1969 dabei waren... Ich war von meinen Ideen wirklich überzeugt, in den letzten Tagen kamen dann aber doch Zweifel... was ist, wenn die Marienloher es nicht so annehmen?

Und so stand ich um 10.30 Uhr etwas zweifelnd auf dem Paderborner Marktplatz, aber die Marienloherinnen und Marienloher strömten aus allen Straßen und Gassen auf den Platz. Nie hätte ich mir träumen lassen, dass sich so viele Menschen auf den Weg ins Rathaus machen. Überwältigt, glücklich und sehr stolz - so lässt sich mein Gefühlsleben wohl am Besten ausdrücken. Mit weit mehr als 400 MarienloherInnen war das Historische Rathaus für ein paar Stunden fest in unserer Hand.

Und unser Bürgermeister Michael Dreier war mindestens genauso überwältigt und wahrscheinlich noch mehr überrascht über den bis auf den letzten Zentimeter gefüllten Rathaussaal! Er hatte richtig viel Spaß an unserem generationenübergreifenden Empfang und dass so viele Kinder das Rathaus mit Leben gefüllt haben. Unser Marienloher "Wir-Gefühl" war im ganzen Rathaus zu spüren - Danke dafür!

Ich danke Euch Allen für diesen wunderbaren Vormittag, dieses Gefühl, dass mir so viele von Euch auch gesagt haben, von Stolz und Glück - stolz auf "unser" Marienloh, auf unsere Präsentation und Teil dieser einzigartigen Stadt Paderborn zu sein! Dieser 3. Februar 2019 wird für uns Alle unvergesslich bleiben.

Ich danke unserem Bürgermeister für die Einladung in das Rathaus, dem Bürgermeisterreferat, Meike Kemper und Nicole Risse, für Ihren Einsatz während der Vorbereitung und der Durchführung, ohne die Beiden wäre diese Veranstalung nicht möglich gewesen - Herzlichen Dank!!! Danke den Hausmeistern und der gesamten Crew des Rathauses, die uns trotz der Vollheit ganz hervorragend und rasend schnell mit Getränken versorgt haben.

Ganz herzlich bedanke ich mich bei Julia Ures für die wunderbare Moderation, allein mit ihrer tollen Stimme machte sie es allen Interviewten sehr einfach! Danke auch an unsere Zeitzeugen Hanni Bastian, Heinrich Greitemeier, Manfred Niggemeier und Aloys Schröder. Ein Neubürger vom Klusheideweg hat mir später erzählt - das war super, ich habe heute soviel über Marienloh und die Zeit vor 50 Jahren erfahren!

Danke den Mädchen und Jungen der Grundschule Marienloh, die uns gleich zu Beginn mit einem Ständchen begrüßt haben. Danke der Zeremonietruppe des Spielmannszuges, die uns vom Marktplatz zum Rathaus geführt haben und auch im Saal noch einmal für Stimmung sorgten, Danke der Tanzgarde, die dem Festzug noch mehr Glanz verliehen hat, auch für ihren tollen Auftritt im Rathaus! Danke den Fußballern des SVM aus der G- und D-Jugend, dem Schützenverein und der Feuerwehr Marienloh, die wirklich mannstark angetreten sind - das war ein tolles Bild! Danke der Kolpingfamilie, die mit Banner angetreten ist. Danke unserer CDU-Ortsunion für die Unterstützung und den vielen, vielen Ehrenamtlern von der Bücherei, der Nachbarschaftsinitiative, aus unserer Kirchengemeinde, der Blasmusik, und, und, und... Danke an unseren Ortsheimatpfleger Ralf-Peter Fietz, der diese Veranstaltung für uns gefilmt hat, wir sind gespannt auf den fertigen Film! Danke an Pia Budde und ihrer Band Synergy (die das so gut gemacht hat, dass Bürgermeister Dreier sie gleich für einen der nächsten Neubürgerempfänge engagiert hat - Glückwunsch!)

Nach dem Empfang habe ich noch Hedwig Meyer besucht und ihr einen Blumenstrauß und einen persönlichen Brief von Bürgermeister Dreier überreicht. Ich habe ihr von unserem tollen Empfang erzählt,sie hat sich sehr darüber gefreut und grüßt uns Alle.

Und natürlich Dank an meine Frau Linda und meine Kinder, die in den Tagen davor häufiger einen nervösen Mann und Vater aushalten mussten - Danke für Alles!