Nachrichten

07.10.19

„Belastung durch Abkürzungen minimieren“

Markus Mertens (CDU): LKW-Verkehre in Sande und Sennelager besser lenken

Der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion und Sander Ratsherr Markus Mertens (Foto) möchte die Verwaltung in einem Antrag für die kommende Sitzung des Bezirksausschusses Schloß Neuhaus-Sande beauftragen, eine Konzeption für ein „LKW-Leitsystem“ für Sennelager und Sande zu entwickeln und noch in diesem Jahr dem Ausschuss vorzustellen. Ziel soll es dabei sein, den Schwerlastverkehr zu minimieren und zu lenken.

mehr
18.09.19

CDU gratuliert zum Jubiläum zweier Erfolgsgeschichten

Paderborn Baskets und VBC 69 und feiern 50 jähriges Bestehen im Rathaus

Markus Mertens (Foto) Vorsitzender des Sportausschuss und Alexander Jacobs Mitglied im Sportausschuss (Foto)verweisen in Ihrer Gratulation auf die erlebnisreichen und vielfältigen Ereignisse in einem halben Jahrhundert Paderborner Vereinsgeschichte rund um Volleyball und Basketball. "Bei der Wertung der Leistung kommt es nicht nur auf den sportlichen Erfolg an. Auch eine charakterlich vorbildliche Haltung ist unabdingbare Voraussetzung für Spitzenleistungen und das zeigt uns auch die Vereinsgeschichte des VBC 69 Paderborn e.V. und den Paderborn Baskets 91 e.V.", so der Unionspolitiker Mertens, der auch Vorsitzender der CDU-Fraktion ist.

mehr
19.08.19

Heimat-Tour Aufenthalt der CDU-Ministerin Ina Scharrenbach in Paderborn

Mit dem Rad durch die Domstadt

Dietrich Honervogt„Unser Ziel ist es, die Flusslandschaft Pader als touristische, kulturelle, stadthistorische und ökologische einzigartige Naturressource zu erhalten und weiterzuentwickeln“, informierte der stellvertretende Bürgermeister Dietrich Honervogt (Foto), Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat. Die Ministerin besuchte Paderborn auf der fünften Etappe ihrer diesjährigen Heimat-Tour.

mehr
03.07.19

CDU nennt Entwurf des Luftreinhalteplans „ein ermutigendes Zeichen“

„Wir haben aber noch jede Menge zu tun“

Für den Vorsitzenden der CDU-Ratsfraktion Markus Mertens (Foto) ist der Entwurf des neuen Luftreinhalteplans ein ermutigendes Zeichen. „Das bedeutet natürlich nicht, dass wir uns jetzt zufrieden zurücklehnen dürfen“, so der Unionspolitiker und betont gleichzeitig. „Für viele Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt ist es erst mal gut, dass Diesel-Fahrverbote vom Tisch und sinnvolle Maßnahmen für die Senkung der Luftbelastung durch Stickstoffdioxid für Paderborn benannt worden sind. Dennoch haben wir noch jede Menge zu tun.“

mehr